Berufskraftfahrer (m/w/d)

Zentrale
Kontakt

Öffnungszeiten:
Mo-Do 8 bis 16 Uhr
Fr 8 bis 12 Uhr

06051 84-0

Störung melden
Straßenbeleuchtung

24-Stunden-Notdienst

Strom
06051 84-296

Wasser
06051 84-297

Anschrift
Kontakt

Kreiswerke Main-Kinzig GmbH

Barbarossastraße 26
63571 Gelnhausen

Routenplaner

Kundenportal
Kundenportal

Sie möchten Ihre Daten gerne online verwalten?

Unser Serviceportal bietet Ihnen die Möglichkeit Informationen einzusehen und zu verwalten:

  • Stammdaten, wie Rechnungsanschrift und Bankdaten
  • Zählerstände
  • Verträge
  • Rechnungen
  • Abschläge

Zum Log-in

Ausbildung: Berufskraftfahrer (m/w/d)

Foto Ausbildungsflyer: Felix Schaffner

Interview mit Felix Schaffner (Berufskraftfahrer)

1. Was hat dir bis jetzt am meisten Spaß gemacht in deiner Ausbildung?

Am meisten Spaß hat mir bisher gemacht, den technischen als auch die logistischen Zusammenhänge kennenzulernen und zu verstehen. Bei den logistischen Zusammenhängen gefällt mir am meisten die Dispositionsarbeit (Einteilung der Fahrer und Busse).

2. Wie sah dein erster Arbeitstag aus?

Der erste Tag meiner Ausbildung verlief sehr positiv ab. Sowohl wir Auszubildende als auch die entsprechenden Ausbilder*innen haben sich vorgestellt und wir konnten erste Eindrücke im Unternehmen sammeln.

3. Was macht die RVMK so besonders für dich?

Der familiäre Zusammenhalt in der Firma und das Verhältnis zu meinem Ausbilder.

4. Wie ist dein Berufsschulunterricht im Vergleich zum Arbeitsalltag?

Der Berufsschulunterricht ist super, da sich die Lehrer in der Schule viel Mühe geben und uns bei Fragen jederzeit zur Verfügung stehen.

5. Was sind neben dem Busfahren noch Tätigkeiten, die du machst/lernst?

Zum einen der technische Aspekt, der uns in der KOM-Werkstatt ()in Wächtersbach beigebracht wird und zum anderen die theoretischen Aspekte wie z. B.: Disposition (Einteilung und Verteilung der Fahrer), Wochenschema errichten, Dienstpläne überprüfen und erstellen.

6. Was ist deine Lieblingstätigkeit?

Das Fahren mit unseren Bussen macht mir – auch wenn es manchmal stressig sein kann, da man beim Fahren stets die Zeit im Auge behalten muss - am meisten an meiner Tätigkeit Spaß.

7. Wie regelt ihr das, dass die Personenbeförderung Tag und Nacht funktioniert?

Durch einen reibungslosen Ablauf in der Kommunikation und der qualitativen Ausführung der Dienstpläne.