Crowdfunding

Zentrale
Kontakt

Öffnungszeiten:
Mo-Do 8 bis 16 Uhr
Fr 8 bis 12 Uhr

06051 84-0

Störung melden
Straßenbeleuchtung

24-Stunden-Notdienst

Strom
06051 84-296

Wasser
06051 84-297

Anschrift
Kontakt

Kreiswerke Main-Kinzig GmbH

Barbarossastraße 26
63571 Gelnhausen

Routenplaner

Kundenportal
Kundenportal

Sie möchten Ihre Daten gerne online verwalten?

Unser Serviceportal bietet Ihnen die Möglichkeit Informationen einzusehen und zu verwalten:

  • Stammdaten, wie Rechnungsanschrift und Bankdaten
  • Zählerstände
  • Verträge
  • Rechnungen
  • Abschläge

Zum Log-in

Crowdfunding für unsere Region

Von Mai bis August 2020 haben wir erstmalig unsere Crowdfunding-Aktion WIR FÜR HIER!  eingeführt, um in Zeiten der Corona-Krise finanzielle Unterstützung zu leisten und kurzfristig eine unkomplizierte und solidarische Förder- und Finanzierungslösung zu schaffen. Nachdem diese Testphase erfolgreich verlaufen ist, möchten wir als regionaler Versorger und als Teil der Gemeinschaft im Main-Kinzig-Kreis, ab 1. Januar 2021 unsere neue, digitale Crowdfunding-Aktion WIR FÜR HIER!  als festes Sponsoring-Instrument etablieren.

In Zeiten der Corona-Krise sind weiterhin Solidarität und schnelle Hilfsinitiativen gefragt, denn die wirtschaftlichen Auswirkungen spüren alle, vom kleinen Cafè um die Ecke, bis hin zu den Vereinen und verschiedenen Kultureinrichtungen.

Finanzieren Sie mit unserer Unterstützung Ihr Herzensprojekt durch Crowdfunding.
Über die Förderplattform www.kommunales-crowdfunding.de/main-kinzig leisten wir finanzielle Unterstützung in der Krise und realisieren gemeinsam Projekte in der Region. Dazu sind wir einem Crowdfunding-Modell beigetreten, das der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) mit seinem Partner fairplaid deutschlandweit mit Erfolg betreibt.

Ihre Herzensprojekte

Der WIR FÜR HIER! Fördertopf

Auch wir möchten unseren Teil beitragen und stellen nicht nur die Plattform zur Verfügung, sondern unterstützen alle eingestellten Herzensprojekte mit einem Fördertopf. Ab einer Summe von mindestens 10 Euro pro Spender fließen aus unserem Fördertopf weitere 10 Euro in das Projekt. Insgesamt ist der WIR FÜR HIER! -Fördertopf für 2021 mit einem Gesamtbetrag von 10.000 Euro gefüllt.

Durch diesen Crowdfunding-Mechanismus wird jeder Euro aus unserem Fördertopf maximal effizient eingesetzt und kommt dem Main-Kinzig-Kreis und den Menschen in der Region zugute.

Wir unterstützen die Projekte so lange, bis der Fördertopf ausgeschöpft ist und maximal bis 100% der jeweiligen Projektsumme erreicht sind. Dabei kann jeweils nur die erste Spende eines jeden Unterstützers gefördert werden.

Für Projektstarter: Wer kann mitmachen und ein Projekt einstellen?

Bei unserer Crowdfunding-Aktion WIR FÜR HIER! können Vereine, kulturelle oder soziale Einrichtungen oder Initiativen, Unternehmen oder Gastronomen ein Projekt ins Leben rufen und dafür innerhalb von maximal 30 Tagen finanzielle Mittel von Unterstützern sammeln. Die Projekte sollen im Main-Kinzig-Kreis realisiert werden, einen direkten Bezug zum MKK haben und/oder den Menschen in der Region zugute kommen. Die konkreten für unsere Crowdfunding-Aktion geltenden Postleitzahlen-Gebiete im MKK entnehmen Sie bitte der unten stehenden Tabelle. Jeder Projektstarter kann nur ein Projekt einstellen.

Über den Button „Jetzt Projekt starten“ gelangen Sie zur Förderplattform www.kommunales-crowdfunding.de/main-kinzig, auf der Sie Ihr Herzensprojekt einstellen können. Dabei wird jeder Projektstarter von Crowdfunding-Experten an die Hand genommen und im gesamten Prozess bis zur erfolgreichen Crowdfunding-Aktion unterstützt.

Für die Abdeckung der Kosten für die Projektbetreuung erhebt der Plattform-Partner fairplaid eine Servicegebühr von 11 % (7% für die persönliche und individuelle Betreuung eines jeden Projekts, 4 % für die treuhänderische Verwahrung der Gelder & Zahlungsabwicklung), die zu Beginn eines Projektes der Projektsumme zugeschlagen und somit ebenso „eingesammelt“ wird. Ist ein Crowdfunding-Projekt nicht erfolgreich, wird auch die Gebühr nicht fällig. Insofern besteht kein finanzielles Risiko.

Die eingestellten Projekte werden sowohl unter https://www.kommunales-crowdfunding.de/main-kinzig veröffentlicht als auch hier auf unserer Website www.kreiswerke-main-kinzig.de/crowdfunding.

Zusätzlich werden die Projekte über die sozialen Medien kommunikativ unterstützt. Damit erzielen wir eine maximale Reichweite und sorgen für Aufmerksamkeit in der Bevölkerung.

Postleitzahlen-Gebiete im MKK für Crowdfunding-Aktionen:

Postleitzahl Ort

63619

Bad Orb

63628

Bad Soden-Salmünster

63599

Biebergemünd

63633

Birstein

63636

Brachttal

63486

Bruchköbel

63526

Erlensee

63639

Flörsbachtal

63579

Freigericht

63571

Gelnhausen

63584

Gründau

63546

Hammersbach

63594

Hasselroth

63637

Jossgrund

63505

Langenselbold

63589

Linsengericht

63543

Neuberg

61130

Nidderau

61138

Niederdorfelden

63517

Rodenbach (Main-Kinzig-Kreis)

63549

Ronneburg (Hessen)

36381

Schlüchtern

61137

Schöneck (Hessen)

36391

Sinntal

36396

Steinau an der Straße

63607

Wächtersbach

 

Für Projektunterstützer: Wer kann helfen und sein Herzensprojekt unterstützen?

Jeder kann mitmachen. Je mehr, umso besser und schneller kann die gewünschte Projektsumme erreicht werden.

Unter "Ihre Herzensprojekte" oben auf dieser Seite finden Sie alle Projekte, die bereits über die Crowdfunding-Aktion WIR FÜR HIER! in unserer Region gestartet wurden.

Zusätzlich können Sie Ihr Herzensprojekt über Ihre eigenen Kanäle pushen - senden Sie dafür ganz einfach den Projektlink an Freunde und potenzielle Unterstützer und machen diese damit zum Multiplikator. Oder platzieren Sie das Projekt über Ihre sozialen Kanäle wie Facebook und Co.

Was ist „Crowdfunding"?

Crowdfunding funktioniert nach dem Alles-Oder-Nichts Prinzip. Das gesammelte Geld wird erst an den Projektstarter ausgezahlt, wenn die gewünschte Summe innerhalb der gesetzten Frist zusammenkommt. Ansonsten erhalten alle Unterstützer ihr Geld zurück.

Das Besondere beim Crowdfunding ist, dass eine Vielzahl von Menschen ein Projekt finanziell unterstützen und das Projekt damit überhaupt nur möglich machen (Multiplikatoreffekt).

Dabei wenden sich die Projektinitiatoren direkt an die Öffentlichkeit, um möglichst viele Interessenten für eine gemeinschaftliche Finanzierung zu gewinnen. Ob ein Projekt realisiert wird, entscheidet damit nicht eine traditionelle Instanz - wie z.B. eine Bank oder Förderinstitution - sondern direkt die "Crowd", also die Menschen, die angesprochen werden bzw. sich für das Projekt interessieren.

Gemeinsam können WIR FÜR HIER! viel bewegen - machen Sie mit!