Ausbildung und Praktika bei den Kreiswerken

Zentrale
Kontakt

Öffnungszeiten:
Mo-Do 8 bis 16 Uhr
Fr 8 bis 12 Uhr

06051 84-0

Störung melden
Straßenbeleuchtung

24-Stunden-Notdienst

Strom
06051 84-296

Wasser
06051 84-297

Anschrift
Kontakt

Kreiswerke Main-Kinzig GmbH

Barbarossastraße 26
63571 Gelnhausen

Routenplaner

Kundenportal
Kundenportal

Sie möchten Ihre Daten gerne online verwalten?

Unser Serviceportal bietet Ihnen die Möglichkeit Informationen einzusehen und zu verwalten:

  • Stammdaten, wie Rechnungsanschrift und Bankdaten
  • Zählerstände
  • Verträge
  • Rechnungen
  • Abschläge

Zum Log-in

Ausbildung bei der Kreiswerke

Wir legen großen Wert darauf, Menschen eine berufliche Perspektive zu geben. Junge Menschen für das Arbeitsleben zu qualifizieren, bedeutet für uns weit mehr als nur Fachwissen zu vermitteln. Als Ausbildungsbetrieb übernehmen wir soziale Verantwortung.

Werde ein Teil von uns

Durch das Klicken auf einen Ausbildungsberuf oder auf das FOS-Praktikum, gelangen Sie zu weiteren Informationen.

Ihr möchtet euch bei uns bewerben?

Die Bewerbungsfristen für die Ausbildungs- und FOS-Praktikumsplätze laufen bis zum 30.09.2021.

Bitte beachtet, dass wir aufgrund der Corona-Pandemie bis zum 31.12.2021 keine Schülerpraktikas anbieten.

► Hier geht's zum Online-Bewerbungsformular!

Lerne unsere Ausbildungsleiterin kennen

Personal- und Ausbildungsbetreuung
Kreiswerke Main-Kinzig GmbH
Frau Anika Wagner
Barbarossastraße 26
63571 Gelnhausen

Telefon: 06051 84-227
E-Mail: personal(at)kreiswerke-main-kinzig.de

Anika Wagner im Interview

1. Wie wichtig ist Ihnen das Verhältnis zu den Azubis?

1. Wie wichtig ist Ihnen das Verhältnis zu den Azubis?

Das ist mir sehr wichtig. Ein gutes, offenes und ehrliches Verhältnis setzt den Grundstein für ein gutes Miteinander und eine gute Ausbildung.

Mir ist es besonders wichtig, dass die Auszubildenden vertrauensvoll mit mir zusammenarbeiten. Niemand soll Angst oder Bedenken haben mit einem Thema zu mir zu kommen. Ich habe für die Auszubildenden immer ein offenes Ohr und bin für alle Fragen gerne der erste Ansprechpartner.

2. Warum wollten Sie Ausbilderin bei den Kreiswerken werden?

2. Warum wollten Sie Ausbilderin bei den Kreiswerken werden?

Weil mir das arbeiten mit jungen Menschen unglaublichen Spaß macht. Zu sehen welche Entwicklung ein Auszubildender (m/w/d) während seiner Ausbildung bei uns macht ist jedes Mal aufs Neue wirklich schön und ich bin sehr stolz ein Teil dieser Entwicklung sein zu dürfen. Außerdem bieten die Kreiswerke ihre Auszubildenden sehr viele Möglichkeiten und Chancen an sich und den Aufgaben zu wachsen. Daher wollte ich gerne ein Teil davon sein.

3. Wie wichtig sind Ihnen Schulnoten und/oder Qualifikationen bei den Azubis?

3. Wie wichtig sind Ihnen Schulnoten und/oder Qualifikationen bei den Azubis?

Schulnoten sind grundsätzlich sehr wichtig, aber für mich nicht Punkt eins bei der Bewertung meiner Auszubildenden oder potentiellen Bewerbern. Für mich steht an erster Stelle der Spaß an der Arbeit und ob sich jemand mit uns als Unternehmen identifizieren kann. Mit Spaß und Begeisterung für eine Sache kann man alles lernen. Außerdem sind wir „Einer von hier“ und gerade das „Wir“ spielt auch eine sehr große Rolle bei uns im Unternehmen. Daher müssen Auszubildende und Bewerber am Ende zu uns als „Einer von hier“ passen und Spaß an der Arbeit und dem Thema Energieversorgung mitbringen.

4. Wie gut stehen die Chancen nach der Ausbildung übernommen zu werden?

4. Wie gut stehen die Chancen nach der Ausbildung übernommen zu werden?

Eine Übernahme ist im Tarifvertrag TVAöD geregelt. Jeder Auszubildende (m/w/d) wird nach erfolgreich abgeschlossener Abschlussprüfung und wenn eine gute Ausbildung absolviert wurde befristet für ein Jahr übernommen. Alles Weitere ergibt sich dann innerhalb dieses Jahres.

5. Welche Vorteile haben Auszubildende durch eine Ausbildung bei den Kreiswerken (besondere Angebote)?

5. Welche Vorteile haben Auszubildende durch eine Ausbildung bei den Kreiswerken (besondere Angebote)?

Wir haben viele verschiedene Angebote für unsere Auszubildenden. Angefangen bei unseren „Einführungswochen“. Dort werden unsere neuen Auszubildenen auf die Ausbildung bei uns vorbereitet. Mit einer Frage-Ralley durch das Haus, bei der man viel über das Unternehmen lernt und schon einmal erste Kontakte knüpfen kann. Verschiedene Schulungen werden durchgeführt, wie z. B. MS-Office Schulungen, Datenschutz- oder Arbeitssicherheitsunterweisung. Mit unserer Azubi- und Praktikanten-Feier begrüßen wir in jedem Jahr unsere neuen Auszubildenden und FOS-Praktikanten im Rahmen einer kleinen Feier und verabschieden gleichzeitig unsere ehemaligen Auszubildenden offiziell.

Außerdem gibt es jährliche Weiterbildungspläne in denen Schulungen- und Weiterbildungsmöglichen für die Auszubildenden festgelegt und durchgeführt werden (dazu zählen z. B. Projektmanagement, Ergonomie-Workshop, Suchtprävention, Prüfungsvorbereitung, spezifische Lehrgänge für jeden Ausbildungsberuf etc.)

Wir als Arbeitgeber fördern unsere Auszubildenden an vielen Stellen in der Ausbildung um so die Entwicklung jedes einzelnen weiter voran zu treiben.

6. Welche Tipps geben Sie den Bewerbern mit auf den Weg?

6. Welche Tipps geben Sie den Bewerbern mit auf den Weg?

Seid ihr selbst! Es bringt nichts sich zu verstellen.

Wenn ihr in Fächern schlechte Noten habt oder ihr einen etwas anderen Weg in eurem Leben für euch gewählt habt, dann sprecht es im Anschreiben an. Traut euch dazu zu stehen und versucht es nicht zu verheimlichen oder hofft, dass es nicht auffällt. Spätestens in einem Gespräch werdet ihr darauf angesprochen. Daher seid offen und vor allem ehrlich!

Informiert euch über das Unternehmen bei dem ihr euch bewerbt und bereitet euch gut auf die Gespräche vor. Ihr zeigt damit, dass ihr euch für das Unternehmen interessiert und das macht überall einen guten Eindruck.

Besonderer Start für die neuen Auszubildenden und Praktikanten

Um allen neuen Auszubildenden und Praktikanten einen guten Start zu ermöglichen, wird in jedem Jahr ein umfangreiches Begrüßungs-Programm auf die Beine gestellt.
Von einer Frage-Rallye durch das Haus, über eine Rundfahrt durch unser Versorgungsgebiet oder verschiedene Schulungen und Seminare ist alles dabei.

Unsere Auszubildenden und FOS-Praktikanten liegen uns besonders am Herzen. Daher wird immer zum neuen Ausbildungsjahr eine Auszubildenden- und FOS-Praktikanten Feier ausgerichtet. Hierbei heißen wir als Unternehmen alle neuen Auszubildenden und FOS-Praktikanten herzlich bei uns willkommen und verabschieden gleichzeitig unsere ehemaligen Auszubildenden offiziell in das Arbeitsleben.

Bisherige Azubi-Projekte der Kaufleute für Büromanagement (m/w/d)

Handbücher als Hilfestellungen für die wichtigsten Fragen zu Ausbildungsbeginn

Unsere kaufmännischen Auszubildenden erstellten im Zuge eines Projektes im innerbetrieblichen Unterricht die Handbücher für neue Auszubildende und FOS-Praktikanten. Diese Handbücher enthalten unter anderem allgemeine Informationen für den Ablauf der Ausbildung/des Praktikums und zu wichtigen Fragen, die man als Auszubildender/Praktikant gerade am Anfang hat. Das soll den Einstieg in das Unternehmen erleichtern. Die Handbücher werden einmal jährlich von unseren Auszubildenden überarbeitet und sind somit immer auf dem neusten Stand.

Messewand und Ausbildungsflyer

Im Sommer 2019 haben unsere Auszubildenden in Zusammenarbeit mit unserem Marketing-Team eine neue Messewand sowie neue Ausbildungsflyer erstellt. Die Flyer und die Messewand waren bereits bei verschiedenen Ausbildungsmessen für uns im Einsatz und zeigen aktuelle und ehemalige Auszubildende der Kreiswerke und der Regionalverkehr.

Posts auf der Kreiswerke Facebook-Seite

Im Dezember 2018 übernahmen unsere Auszubildenden in der Weihnachtszeit und zum Jahresbeginn die Posts auf der Facebook-Seite der Kreiswerke. Dabei haben unsere Auszubildenden beispielsweise für die Follower der Kreiswerke Gewinnspiele veranstaltet oder verschiedene Rezepte für Weihnachtsplätzchen geteilt.

Weihnachtsfeier 2019

Für die Weihnachtsfeier im Jahr 2019, haben unsere Auszubildenden den Betriebsrat bei der Organisation und bei der Zusammenstellung eines Rahmenprogramms „tatkräftig“ unterstützt.

Einer der Programmpunkte war unter anderem das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern. Darüber hinaus fand eine Quizshow mit Fragen zum Thema „Weihnachten“ statt, an dem die Gäste in Teams aufgeteilt, teilnehmen konnten. Ein Auftritt unseres Auszubildenden als Weihnachtsmann trug zur guten Stimmung bei. Auch ein vorbereitetes Gedicht, vorgetragen durch unseren Betriebsratsvorsitzenden, kam gut an.

Als weiteres Highlight der Weihnachtsfeier, haben unsere Auszubildenden eine Fotowand mit Fotobox organisiert. Dieses Foto von der Weihnachtsfeier, diente allen dann als schöne Erinnerung.

„Das Prinzip der dualen Ausbildung ist eine der bedeutendsten Säulen des Berufseinstiegs junger Menschen in Deutschland. Wir wollen mit unserem Nachwuchs nach deren Ausbildung weiterwachsen“

Sabine Becker, Pressemitteilung 2020 zur Azubibegrüßung