Abkochgebot für Trinkwasser ist aufgehoben

Information für die Haushalte im Bereich Langenselbold, Neuberg – Ravolzhausen und Erlensee- Langendiebach

 

 

 

Pressemitteilung vom 24.08.2020 in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des MKK

Aktuelle Information für die Haushalte im Bereich Langenselbold, Ravolzhausen und Langendiebach

Abkochgebot für Trinkwasser ist aufgehoben

Seit dem 19.08.2020 musste das Trinkwasser im Versorgungsgebiet Langenselbold inklusive der Ortschaften Ravolzhausen und Langendiebach aufgrund einer mikrobiologischen Verunreinigung abgekocht werden (wir berichteten).

Nachdem die im Verlauf der letzten Woche genommenen Trinkwasserproben im Ortsnetz nun in der Analyse die Keimfreiheit bestätigt haben und eine ausreichende Desinfektion mittels Chlor vorgenommen wurde, wird das Abkochgebot in Absprache mit dem Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises ab sofort wieder komplett aufgehoben.

Vor der ersten Nutzung wird empfohlen, die Hausinstallation gut durchzuspülen – also das Wasser an allen Bezugsquellen im Haushalt ablaufen zu lassen - so dass eventuell in den Leitungen stehendes Wasser ausgetauscht wird. Anschließend können alle Bürger:innen das Trinkwasser wieder unbedenklich nutzen.

Die seit dem heutigen Montag vorliegenden Auswertungen der Wasseranalysen aus dem Ortsnetz haben bestätigt, dass das Wasser keim- und bakterienfrei ist. Zudem haben die Kreiswerke durch die kontinuierliche Desinfektion des Trinkwassers in Kombination mit Ortsnetzspülungen (Austausch des Wasserinhalts im Leitungsnetz) den Nachweis von freiem Chlor erhalten, was als Indikator dafür gilt, dass im Trinkwassernetz keine mikrobiologischen Belastungen mehr vorhanden sind.

Das im Trinkwassernetz enthaltene Chlor wird über das Geruchsempfinden noch einige Tage im Trinkwasser wahrzunehmen sein. Weiterhin chloren die Kreiswerke in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt vorsorglich und in geringer Menge noch wenige Tage weiter, was nach einem Abkochgebot der üblichen Praxis entspricht. Die Dosierung erfolgt in einem für die Gesundheit unbedenklichen Maß entsprechend den Vorgaben des Gesundheitsamtes und den Empfehlungen des Umwelt-Bundesamtes. Eine einwandfreie Trinkwasserqualität nach den Vorgaben der Trinkwasserverordnung ist gewährleistet.

Pressemitteilung vom 21.08.2020

Abkochgebot für Trinkwasser gilt weiterhin

Aufgrund einer mikrobiologischen Verunreinigung (wir berichteten) muss seit dem 19.08.2020 das Wasserversorgungsgebiet Langenselbold inklusive der Ortschaften Neuberg-Ravolzhausen und Erlensee-Langendiebach mit Chlor desinfiziert werden.

Die Chlorung wird zur Sicherheit zunächst bis Anfang der kommenden Woche fortgesetzt, damit sich die desinfizierende Wirkung im gesamten Ortsnetz verteilen kann.

Die Quelle des Eintrags ist lokalisiert. Sehr wahrscheinlich war der Eintritt von Oberflächenwasser in einen Brunnen die Ursache. Dies führte zu einem erhöhten mikrobiologischen Befund über den Grenzwerten der Trinkwasserverordnung (TrinkwV). Der Brunnen wurde umgehend außer Betrieb genommen.

Das Gesundheitsamt empfiehlt auch weiterhin, zur Zubereitung von Speisen oder Getränken sowie zum Zähneputzen nur abgekochtes Wasser zu verwenden.

Personen mit einer Chlorallergie und Säuglinge mit Flaschennahrung sollten bis zur Entwarnung auf abgepacktes Wasser ausweichen. Für Aquarien ist das gechlorte Wasser nicht geeignet. Die Nutzung des Wassers zur Toilettenspülung, Hände- oder Wäschewaschen, Baden und Geschirrspülen ist unbedenklich.

Zu Beginn der nächsten Woche wird in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt entschieden, wann das Abkochgebot aufgehoben werden kann. Darüber wird auch auf diesem Weg wieder informiert.

Wir stehen euch für Rückfragen zum Versorgungsgebiet und der Wasserbehandlung unter 06051 84-297 telefonisch zur Verfügung.

Bei medizinischen Fragen könnt ihr euch unter 06051 85-11653 an das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises wenden.

________________________________________________________________________________

Pressemitteilung vom 19.08.2020

in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des MKK

Information für die Haushalte im Bereich Langenselbold, Neuberg – Ravolzhausen und Erlensee- Langendiebach Abkochgebot für Trinkwasser

Aufgrund einer mikrobiologischen Verunreinigung muss seit heute, 19.08.2020 das Wasserversorgungsgebiet Langenselbold (inklusive den Ortschaften Neuberg-Ravolzhausen und Erlensee Langendiebach) mit Chlor desinfiziert werden.

Das Gesundheitsamt empfiehlt, zur Zubereitung von Speisen oder Getränken sowie zum Zähneputzen nur abgekochtes Wasser zu verwenden. Die desinfizierende Wirkung des Chlors wird erst in ca. 1-2 Tagen einsetzen. Die Information, wann Kunden das Wasser wieder trinken können, wird auf gleichem Wege mitgeteilt.

Personen mit einer Chlorallergie und Säuglinge mit Flaschennahrung sollten bis zur Entwarnung auf abgepacktes Wasser ausweichen. Für Aquarien ist das gechlorte Wasser nicht geeignet.Die Nutzung des Wassers zur Toilettenspülung, Hände- oder Wäschewaschen, Baden und Geschirrspülten ist unbedenklich.

Wir stehen euch für Rückfragen zum Versorgungsgebiet und der Wasserbehandlung unter 06051 84-297 telefonisch zur Verfügung.

Bei medizinischen Fragen könnt ihr euch unter 06051 85-11653 an das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises wenden.

Zurück
Zentrale
Kontakt

Öffnungszeiten:
Mo-Do 8 bis 16 Uhr
Fr 8 bis 12 Uhr

06051 84-0

Störung melden
Straßenbeleuchtung

24-Stunden-Notdienst

Strom
06051 84-296

Wasser
06051 84-297

Anschrift
Kontakt

Kreiswerke Main-Kinzig GmbH

Barbarossastraße 26
63571 Gelnhausen

Routenplaner

Kundenportal
Kundenportal

Sie möchten Ihre Daten gerne online verwalten?

Unser Serviceportal bietet Ihnen die Möglichkeit Informationen einzusehen und zu verwalten:

  • Stammdaten, wie Rechnungsanschrift und Bankdaten
  • Zählerstände
  • Verträge
  • Rechnungen
  • Abschläge

Zum Log-in